UZH Doc.Mobility

Mit UZH Doc.Mobility können Doktorierende der Universität Zürich einen Teil ihrer Forschungsarbeit an einer ausländischen Gastinstitution durchführen.

UZH Doc.Mobility ist das Nachfolgeinstrument des SNF-Instruments Doc.Mobility, das per Ende 2020 eingestellt wurde.

Antragsberechtigte Kosten
Das Stipendium umfasst einen Pauschalbetrag für die Lebenshaltungskosten sowie für die Reisekosten und in begründeten Fällen einen Beitrag an die Einschreibegebühren. Informationen zur Höhe der Beiträge finden Sie im Dokument "Beitragsansätze UZH Doc.Mobility 2021" (siehe Box "Dokumente").

Teilnahmebedingungen
Gesuchstellende müssen seit mind. 12 Monaten als Doktorierende eingeschrieben sein (gilt auch für MD-PhD-Kandidierende).

Stipendiendauer
6 bis max. 12 Monate

Einreichetermine
1. März und 1. September

Wichtige Informationen zur Gesuchseingabe
Detaillierte Informationen zu den erforderlichen Dokumenten und zur Gesuchseingabe finden Sie in der Wegleitung zu UZH Doc.Mobility (siehe Box "Dokumente").

Gesuchseinreichung
Gesuchstellende reichen ihr Gesuch über die Eingabeplattform myUZHGrants ein (siehe Box rechts). Die Plattform wird jeweils zwei Monate vor dem entsprechenden Einreichetermin geöffnet.

Für die Gesuchseinreichung werden insbesondere folgende Dokumente benötigt:

  • Forschungsplan
  • Lebenslauf
  • Wissenschaftlicher Output
  • Einladungsschreiben Gastinstitut
  • Zwei vertrauliche Referenzschreiben (welche von den Referenzpersonen über myUZHGrants direkt an die Evaluationskommission übermittelt werden.)

Gesuchsevaluation
Die Evaluation der Gesuche und der Entscheid zur Förderung erfolgen durch die Forschungsförderungskommission der Universität Zürich.