PRIMA (Promoting Women in Academia)

PRIMA richtet sich an hervorragende Forscherinnen, die ein hohes Potenzial für eine Professur aufweisen. PRIMA-Beitragsempfängerinnen sind mindestens auf dem Niveau einer Gruppenleiterin angestellt und führen ein Forschungsprojekt mit einem eigenen Team an einer Schweizer Forschungsinstitution durch.

Ein PRIMA-Beitrag umfasst das Salär der Beitragsempfängerin sowie Projektmittel für eine Dauer von fünf Jahren. Mit diesem kompetitiven Beitrag profilieren sich die PRIMA-Beitragsempfängerinnen für die nächste Stufe ihrer akademischen Karriere: Eine Professur.

Wird eine PRIMA-Beitragsempfängerin während der Beitragsdauer auf eine Professur berufen, können die verbleibenden Mittel an den neuen Arbeitsort transferiert werden.
 

Eingabetermin
1. November

Schriftliche Bestätigung der Forschungsinstitution

Für die Gesuchseinreichung beim SNF benötigen Sie eine schriftliche Bestätigung der Forschungsinstitution, welche zwei separate Briefe umfasst:

Brief 1: Eine detaillierte Bestätigung unterzeichnet von der im Gesuch genannten Kontaktperson und von der Leitung des Instituts/Seminars
Brief 2: Eine allgemeine Bestätigung der Prorektorin Forschung

Damit das allgemeine Bestätigungsschreiben (Brief 2) rechtzeitig ausgestellt werden kann, muss die detaillierte Bestätigung (Brief 1) bis spätestens
25. Oktober 2021
an das UZH Grants Office (support@research.uzh.ch) gesandt werden.

Unten finden Sie die Textvorlage des SNF für Brief 1 als Word-Dokument (die englischen Version finden Sie auf der englischen Website).

Bitte verwenden Sie den Briefkopf des Instituts/Seminars und ersetzten Sie die fett gedruckten Textstellen [in Klammern].

Vorlage detaillierte Bestätigung (DOCX, 53 KB)