PRIMA (Promoting Women in Academia)

PRIMA richtet sich an hervorragende Forscherinnen, die ein hohes Potenzial für eine Professur aufweisen. PRIMA-Beitragsempfängerinnen werden an der UZH auf dem Niveau Assistenzprofessorin angestellt und führen ein Forschungsprojekt mit einem eigenen Team durch.
 

Der SNF legt die beiden Förderinstrumente PRIMA und Eccellenza zusammen und benennt sie in SNSF Professorial Fellowships um. Weitere Informationen finden sich hier.
2023 wird es keine eigene Ausschreibung geben. Forschende von Schweizer Institutionen können stattdessen einen Antrag für die SNF Starting Grants vorbereiten, die als Übergangmassnahme für die ERC Sarting Grants lanciert werden. Weiterführende Informationen für Berwerbende der UZH finden Sie hier.