Navigation auf uzh.ch

Suche

UZH für Forschende

"Bei Halbzeit an die Zukunft denken!"

Nachhaltige Lösungen für gesellschaftlich relevante Probleme: Mit den langjährigen UFSP spielt die Universität ihre Kompetenzen in ausgewählten Forschungsbereichen aus. Letzte Woche feierte die UZH den Abschluss der zweiten Serie.

Die Programmdirektorinnen und -direktoren erhielten zum Abschluss einen Blumenstrauss. Von links nach rechts, hintere Reihe: Elisabeth Stark, Alex Borbély, Ueli Grossniklaus, Mike Martin, Robert Weibel, Johannes Kabatek. Vordere Reihe: Maries Van den Broek, Maria J. Santos, Norman Backhaus, René Algesheimer, Greta Patzke, Kentaro Shimizu. Im Vordergrund Rolf Sethe. (Bilder: Lukas Zingg, brüderli fotografie)

Die Aula im Hauptgebäude war gut besetzt, als Prorektorin Elisabeth Stark die versammelten Programmdirektorinnen und -direktoren sowie die zahlreichen Forschenden begrüsste. Als Prorektorin Forschung sei sie für eine Reihe rätselhafter Akronyme zuständig, zum Beispiel den oder die UFSP, meinte sie schmunzelnd. Die Abkürzung steht für Universitärer Forschungsschwerpunkt und sei nicht einfach ein Kürzel, sondern benennt das Flaggschiff der universitären Forschung an der UZH:

«Mit den UFSP engagieren wir uns in strategisch ausgewählten Bereichen für die Lösung gesellschaftlich relevanter Probleme.»

Dabei bringen die UZH-Forschenden ihre geballte Kompetenz ins Spiel und versuchen, ihre Spitzenposition in den jeweiligen Gebieten auszuspielen und zu festigen. Ziel sei langfristige Sichtbarkeit, ein interdisziplinärer Ansatz und Nachhaltigkeit auf allen Ebenen. Diese hohen Ansprüche lässt sich die UZH auch etwas kosten. Die Ausgaben für die acht UFSP der 2. Serie beliefen sich auf bis zu 15 Millionen Franken pro Jahr. Die UZH startete die erste UFSP-Serie 2005, auf Anregung des damaligen Prorektors Alexander Borbély. Die nun zu Ende gehende zweite Serie begann 2013, umfasst acht Schwerpunktprogramme und läuft Ende 2024 aus. Die dritte Serie mit fünf Programmen hat 2021 begonnen.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel

Artikel: Stefan Stöcklin

Bilder: Lukas Zingg, brüderli fotografie

Weiterführende Informationen

Serie zu acht UFSP

UZH News wird in den nächsten vier Wochen die acht UFSP der zweiten Laufperiode und ihre Ergebnisse einzeln vorstellen.